Home
Aktuelles
Allgemein
Verlöbnis
Eheschließung
Familienschutz- Gewa
Unterhalt
Scheidung- Anfechtun
A) IPR allgemein
deutschsprachige Rec
Materialien
B) Türkei
Scheidungsfolgen
Güterrecht
Versorgungsausgleich
Kindschaftsrecht
Abstammung
Adoption
Namensrecht
Personenstandsrecht
Erbrecht
Türkei ZPO
Türkei IZPR
Staatsangehörigkeit
Ausländerrecht
Gutachten
Veröffentlichungen D
Veranstaltungen
Links
Impressum
Sitemap

 

 

Materialien

Übersicht: Scheidungs-Zuständigkeit  nach Art.  3-7 Brüssel-IIa-VO    und § 98 FamFG
(auch für Trennung und Aufhebung)AnknüpfungskriterienArt. 3  Brüssel- IIa-VOAufenthalt beider in D bei EinleitungJa:  deutsche Zuständigkeit
Nein:Begriff gew. Aufenth:
EuGH C-497/10  (SO)

Letzter Aufenthalt beider in D , wenn dort einer noch wohntJa:  deutsche Zuständigkeit

Nein:Auslegungskompetenz
EuGH C-491/10Aufenthalt des  Ag. in DJa:  deutsche Zuständigkeit
Nein:Aufenthalt eines Eheg. in D und gemeinsamer AntragJa:  deutsche Zuständigkeit
Nein:Antragsteller/in  in D seit 1 Jahr vor AntragstellungJa:  deutsche Zuständigkeit
Nein:Antragsteller/in Deutsche/r und in D seit 6 MonatenJa:  deutsche Zuständigkeit
Nein:Beide dt. StaatsangehörigeJa:  deutsche Zuständigkeit
Nein:Doppelstaatler:
EUGH Hadadi C- 168/08Art. 6  Brüssel-IIa-VOAntragsgegner/in  Aufenthalt in der EU (ohne DK) Ja:  Keine deutsche Zuständigkeit
Nein:Antragsgegner/in EU- Staatsangehöriger (ohne DK) Ja:  Keine deutsche Zuständigkeit
nein:Antragsgegner/in hat Domicile  in GB/IrlandJa:  Keine deutsche Zuständigkeit
Nein:Art. 7  B-IIa - § 98 FamFGZuständigkeit nach Art. 3-5 in einem anderen EU-Staat (außer DK) Ja: keine deutsche Zuständigkeit
Nein:Drittstaatsbezug:
EuGH Lopez C-68/07Ein Eheg. DeutscherJa:  deutsche Zuständigkeit
nein:Ein Eheg. Deutscher bei EheschließungJa:  deutsche Zuständigkeit
Nein:Ein Ehegatte staatenlos, Aufenthalt i n DJa:  deutsche Zuständigkeit
Nein:Ein Ehegatte Aufenthalt in D und Anerkennungsmöglichkeit der Entscheidung  in einem der Heimatstaaten Ja:  deutsche Zuständigkeit

Nein: keine deutsche ZuständigkeitRA  Hanswerner Odendahl, Köln

Übersicht: Scheidungs-IPR  nach  der Rom-III- VO
Sachnormverweisungen (Art. 6),  loi universelle (Erläuterungen zu Art. 1 des Entwurfs),  z.Zt. in Kraft auch in Belgien, Bulgarien, Frankreich, Italien, Lettland, Luxemburg, Malta, Österreich, Portugal, Rumänien, Slowenien, Spanien, Ungarn

AnknüpfungskriterienArt. 3Rechtswahl Wenn wirks. Rechtswahl, dementsprechendes Recht,

sonst:Mgl. Kriterien:
Aufenthalt beider  bei Abschluss, oder davor, soweit einer noch dort lebt,  StAng, lex fori
-jetzt schriftliche, zukünftig notarielle FormArt. 4Aufenthalt beider im gl. Land bei Einleitung

Wenn gegeben, dortiges Recht,*
SonstLetzter Aufenthalt beider im gl. Land, wenn dieser nicht mehr als 1 Jahr zurückliegt und dort einer noch wohntWenn gegeben,  dortiges Recht*

SonstGemeinsame StaatsangehörigkeitDementspr. Recht*
SonstDoppelstaatsang.:  Siehe EuGHLex foriArt. 5Falls danach Scheidung nicht möglich- oder GeschlechtsdiskriminierungLex foriRA  Hanswerner Odendahl, Köln

Top
Copyright © 2014 FreeMediaAgency >