Home
Aktuelles
Allgemein
Verlöbnis
Eheschließung
Familienschutz- Gewa
Unterhalt
Scheidung- Anfechtun
Scheidungsfolgen
Güterrecht
A) IPR allgemein
B) Türkei
a) IPR
b) Errungenschaftsbe
c) ehebedingte Zuwen
d) Geschenke, Heraus
e) Morgengabe
Versorgungsausgleich
Kindschaftsrecht
Abstammung
Adoption
Namensrecht
Personenstandsrecht
Erbrecht
Türkei ZPO
Türkei IZPR
Staatsangehörigkeit
Ausländerrecht
Gutachten
Veröffentlichungen D
Veranstaltungen
Links
Impressum
Sitemap

 

 

d) Geschenke, Herausgabe

türkischsprachige Literatur

Kaçak, Nazif,Boşanmada Mal ve Paraların Paylaşımı, 3. Bası, Ankara 2012
Gençcan, Ömer Uğur, Mal Rejimleri , Ankara  2010
Özuğur, Ali Ihsan,Mal Rejimleri, 6. Baskı Ankara  2011

 

türkische Rechtsprechung

2HD  22.10.71, Inal 98, S. 574
Für den Wert des vom Ehemann mitgenommenen Schmucks ist der Tag der Klageerhebung maßgebend.

Y2HD 18.3.85, Inal 98, S. 582
Verkauft der Mann den Schmuck der Frau, um so Schulden zu begleichen, muss er ihr den Wert ersetzen.

Y2HD 11.2.86, Inal 98, S. 581
Verkauft der Ehemann den Schmuck der Frau und kauft davon einen LKW, so muss er ihr den Wert zum Tage der Klageerhebung erstatten.

Y2HD 25.2.86, Inal 98, S. 579
Da der Mann kein Schneider ist, ist anzunehmen, dass er die Nähmaschine der Frau geschenkt hat.

Y2HD  3.6.86, Inal 98, S. 576
Der Wertersatz, der für den Fall, dass Gegenstände nicht herausgegeben werden, zu zahlen ist, muss verzinst werden.
YHGK 22.6.94, Genccan 2002,231
Ob die bei der Hochzeitsfeier vom Schwiegervater der Braut übergebenen Gegenstände Ge3schenke sind, ist nach den Umständen zu bestimmen. Wenn es sich um Gegenstände des gemeinsamen Gebrauchs handelt, sind sie nicht als Geschenk an die Frau allein anzusehen.
Y1HD 17.10.94 YKD 95, 194
LS: Der Gesetzgeber wertet die Verletzung familiärer Pflichten nicht ohne weiteres als Grund für die Rückforderung eines Geschenks. Er stellt auf eine "erhebliche" Rücksichtslosigkeit ab und wiederholt hier das Kriterium für die Erbunwürdigkeit. Art. 244 II OG entspricht Art. 457 II t ZGB...Es würde den Beschenkten dem ständigen Druck des Schenkers aussetzen, wenn schon geringfügige Ereignisse zur Rückforderung führen könnten. Art. 244 II OG, Art 457 II tZGBDie entgegengesetzte Auffassung würde dem Willen des Gesetzgebers widersprechen, das Rechtsgefühl verletzen und die Willensfreiheit in großem Umfang einschränken.(Gegenstand war die Klage eines Vaters gegen die Tochter auf Berichtigung des Grundbuchs bezüglich einer geschenkten Immobilie, die Art der Pflichtverletzung ist nicht erkennbar)
Y4HD 20.11.95, Inal 98, S. 591
(Ggf. ist durch Anfrage bei dem Arzt zu prüfen, ob die Frau so plötzlich die Ehewohnung Richtung Krankenhaus verlassen hat, dass sie keine Gelegenheit mehr hatte, den Schmuck mitzunehmen.

 

Rechtsprechung in dt. Sprache

LG Tübingen 4.2.92, FamRZ 92,1437, NJW-RR 92,1095 (Geschenke in der Regel Eigent. d. Frau)
OLG Köln 21.4.93 FamRZ 94,899; NJW-RR 94,200 (Rückforderung von Brautgeschenken, Morgengabe)
OLG Köln 18.2.94 FamRZ 95,236 (Rückgabe von Schenkungen keine Familiensache, Voraussetzungen nach Art.244 II TOG)
OLG Hamm(4) 10.4.92, FamRZ 92,963 (Antrag auf Herausgabe des Schmucks nach Art. 146 TZGB ist FamSache)
LG Berlin 19.2.92 FamRZ 93,198 (bei Hochzeit gesch. Schmuck wird Eigent. d. Frau
OLG Köln(13) 21.4.93, OLG-Report 93,328 (Bei Schenkungen Eigentum nach deutschem Recht, Rückforderung nach Art.244 TOG)
OLG Hamm(4) 14.4.94, NJW-RR 95,133 (Hochzeitsschmuck, Anspruch) über Art.146 TZGB)
OLG Köln(27) 18.2.94  FamRZ 95,236(Hochzeitsschmuck nicht beim FamG)
OLG Düsseldorf 25.1.96, OLG-Report 96,104 (Rückgabe von Brautgeschenken nur nach Art. 244)
BGH 26.9.2007,  XII ZR 90/05 ( deutsches Recht bei Gesamtschuldnerausgleich unter türk. Ehegatten)
OLG Stuttgart(17) 5.12.01 OLGR 02, 192; FamRB 02, 364(Auskunft aus Vermögensverwaltung nach Art. 186 a.F., Verjährung nach altem Recht 1 Jahr ab Scheidung, keine ehebed. Zuw. Nach türk Recht.)
LG Hannover 26.9.06, FamRZ 08, 1623 (Kein Rechtsschutz für Klage nach Art 186 II ZGB)
OLG Hamm 16.2.06, FamRZ 06,1383, FF 06, 271, IPRspr 06, 79, FamRBInt 07, 2 (Auskunft)
OLG Düsseldorf, 18.12.2008, FamRBint 2009, 49 (Schenkungsversprechen der Schwiegereltern)
LG Limburg,  12.03.2012 – FamRBint 2008, 49 Krüger(Wegfall der Geschäftsgrundlage)
OLG Stuttgart, Urt. vom 29.01.2008 - 17 UF 233/07Z  121598, FamRBint 12, 81, (Brautgabeversprechen bei Geltung deutschen Rechts)

 
 
Top
Copyright © 2014 FreeMediaAgency >